Abendlauf

Rekord! Beim Meinerser Abendlauf gingen am Freitag 791 Sportler an den Start.
Rekord! Beim Meinerser Abendlauf gingen am Freitag 791 Sportler an den Start. Quelle: Michael Franke

Im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung noch wegen eines Gewitters abgebrochen werden. „Deshalb haben wir ein paar Mal häufiger auf die Wettervorhersagen geschaut“, so Gerlof. Diesmal strömte aber nicht der Regen, sondern die Athleten – und zwar in für Meinersen noch nie dagewesener Zahl.

Hans-Günter Wolff war freilich nicht ganz zufrieden mit der Resonanz über 10.000 Meter. 297 Starter waren’s, „da hatte ich mir etwas mehr erhofft“, gab der Laufcup-Chef zu. „Zumal die Bedingungen gut waren.“ Harwardt hatte bei seinem Favoritensieg trotzdem zu kämpfen. „Ich war ein bisschen müde“, so der VfLer. Kein Wunder, schließlich hatte er zuletzt binnen drei Wochen in seiner Altersklasse zwei DM-Titel gesammelt – erst im Halbmarathon, dann im Marathon. Harwardt: „Ich bin ein konstantes Tempo gelaufen, schneller geht’s im Moment aber nicht.“

Es reichte, um der Konkurrenz zu enteilen. Sogar noch deutlicher fiel der Erfolg von Riske aus. Die Laufcup-Führende hatte am Ende knapp zweieinhalb Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten Nicole Meyer (Team Waggumer Holz). Als die Besten ihr Tagwerk längst verrichtet hatten, wurde es kurzzeitig dramatisch. Ein Läufer stürzte in der letzten Kurve, zog sich dabei eine Platzwunde zu und stolperte mit letzter Kraft ins Ziel, wo er sofort von einem Sanitäter versorgt wurde.

„Ansonsten sind wir zum Glück von Verletzungen verschont geblieben“, sagte Gerlof. Der Abendlauf-Mitorganisator zog ein positives Fazit: „Es hat alles wunderbar geklappt.“ Was natürlich an den rund 80 Helfern lag, aber auch am neuen Chip-System, das erstmals bei der Zeitmessung zum Einsatz kam. Gerlof zufrieden: „Das hat sich bezahlt gemacht, ist eine Arbeitserleichterung.“

Die Ergebnisse

10.000 Meter

Männer: 1. Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg), 32:27 Minuten; 2. Ali Mohamed Abdularim, 33:46; 3. Louis Hellmuth (ULV Wolfsburg), 34:09; 4. Nils Steinert, 35:25; 5. Steffen Hannich (VfR Wilsche/Neubokel), 36:51.

Frauen: 1. Anna Riske (MTV Jahn Schladen), 40:05 Minuten; 2. Nicole Meyer (Team Waggumer Holz), 42:31; 3. Kristin Arnecke (VfL Wolfsburg), 42:33; 4. Martina Mischnick (Team Waggumer Holz), 42:34; 5. Claudia Parschau (ULV Wolfsburg), 43:12.

5000 Meter

Männer: 1. Marcus Lenk, 17:40 Minuten; 2. Ole Küster (Lehrter SV Triathlon), 18:16; 3. Heiko Wollins (VfB Fallersleben), 18:28.

Frauen: 1. Bela Viereck, 22:36 Minuten; 2. Petra Noodt (VfL Wolfsburg), 23:12; 3. Lara-Malin Blazek (Adelheidsdorfer Lauf-AG), 23:26.

2000-Meter-Kinderlauf

Jungen – U 12: 1. Marten Denzer (Realschule Meinersen), 7:39 Minuten. U 10: 1. Jannes Hein, 8:08. U 8: 1. Till Grimm (MTV Eltze), 8:35.

Mädchen – U 12: 1. Mareike Petri (SV Meinersen), 8:54 Minuten. U 10: 1. Hannah Denzer (HSG Müden-Seershausen), 8:48. U 8: 1. Leonie Blum (SV Meinersen), 9:27.

 

 

32 Meinerser Abendlauf am 18.05.2018

Rückblick:

Der Abendlauf im letzten Jahr wird dem einen oder anderen noch in Erinnerung sein bzw. bleiben. Wie jedes Jahr wurde der Abendlauf akribisch mit sehr viel Engagement vorbereit. Rund um das Sportheim Meinersen wurde alles für die Läufer und Gäste vorbereitet. In Anbetracht der Wettervorhersage haben wir sogar noch eine Holzgrillhütte von der Feuerwehr Ahnsen aufbauen lassen und ein zusätzliches Zelt aufgestellt – natürlich nur vorsichtshalber 😊.

Der 2-km Kinderlauf wurde um 16 Uhr pünktlich gestartet. Insgesamt haben 153 Kinder teilgenommen. Was für ein tolles Ergebnis.
Hervorzuheben ist hier die Teilnahme der Grundschulen aus Meinersen und Leiferde, die mit vielen Kindern am Lauf teilgenommen haben.

 

 

 

 

 

Am Ende gab es für jeden Teilnehmer am Kinderlauf noch eine Medaille, die mit Stolz bei trockenem Wetter in Empfang genommen wurde.

Auch der der 250 Teilnehmer am 5km Lauf erfolgte fristgerecht und erfolgreich. Alle Teilnehmer haben den Lauf erfolgreich absolviert. Jedoch hat die geplante Siegerehrung nach dem Start des 10 km Laufs nicht mehr stattgefunden. Die Läufer verließen aufgrund des Unwetters sehr schnell die Anlage. Auf der anderen Seite waren die Läufer des 10 km Laufs noch auf der Strecke. Das Gewitter nahm an Heftigkeit zu, so dass sich die Organisatoren zum Abbruch des Laufcup-Laufs entschlossen hatten. Jetzt galt es, alle Priorität auf die Läufer zu legen und diese sicher von der Strecke zu holen. Hierbei haben sowohl die eigene Streckenposten als auch die Unterstützung der DRK-Rettungswagen beigetragen. Am Ende ist alles gutgegangen!
Nachfolgend der Pressebericht von Yannik Haustein aus der Aller-Zeitung vom 19.05.2017
„Rekord mit 718 Teilnehmern in Meinersen Abendlauf: Gewitter sorgt für Abbruch
Einen neuen Rekord konnte der Meinerser Abendlauf gestern mit 718 Teilnehmern vermelden. Sie gingen auch allesamt an den Start, ins Ziel kamen wegen eines heftigen Gewitters jedoch nicht alle – der Zehn-Kilometer-Lauf musste abgebrochen werden.
Da ging es noch: Der Zehn-Kilometer-Wettbewerb des Meinerser Abendlaufs musste dann aber abgebrochen werden. Quelle: Cagla Canidar

Meinersen. „Das tut uns natürlich leid, aber es ging um die Gesundheit der Teilnehmer“, erklärte Organisator Frank Gerlof. Der Kinder-Lauf (zwei Kilometer) sowie der Fünf-Kilometer-Lauf konnten zuvor jedoch noch über die Bühne gebracht werden. „Da gab es nur leichten Regen, die Stimmung war noch gut“, berichtete Laufcup-Chef Hans-Günter Wolff. Der Meinerser Lukas Nelke entschied die Fünf-Kilometer-Distanz dabei mit einer Zeit von 18:20 Minuten für sich.
Dann startete die Königsdisziplin. „Als es in Gifhorn schon geschüttet hat, ging es bei uns noch“, so Gerlof. „Nach einer halben Stunde hat uns das Wetter aber eingeholt.“ Der Lauf wurde abgebrochen, die Zeitnahme gestoppt. „Das war schade“, befand Wolff. „Es ist das erste Mal in 23 Jahren, dass wir so ein Wetter hatten.“
Der Abbruch hat zur Folge, dass der Zehn-Kilometer-Lauf nicht für den Laufcup gewertet werden kann – einen Ersatz wird es nicht geben. „Die Läufer sollten sich also auf die nächsten Wettbewerbe konzentrieren“, rät Wolff. Doppelt ärgerlich: Auch der Lauf am 11. Juni in Adenbüttel wird ausfallen. „Aus organisatorischen Gründen“, wie Wolff erklärt. „Wir bemühen uns aber um Ersatz.“
Bleibt nur zu hoffen, dass das Wetter dann mitspielt…“

Ausblick:
Am Freitag, den 18.05.2018 werden die folgenden Veranstaltungen angeboten:
• 2 Km Kinderlauf Start: 16:00 Uhr
• 5 Km Wandern & Walken Start: 17:00 Uhr
• 5.000 m Lauf Start: 18:00 Uhr
• 10.000 m Lauf Start: 19:30 Uhr
Wie in den letzten Jahren erwarten wir bei hoffentlich gutem Wetter wieder eine große Teilnehmerzahl an aktiven Sportlern.
Organisatorisch werden in diesem Jahr alle Läufe mit einen neuen Chip-System ausgewertet. Damit werden sofort (online) die gemessenen Zeiten in die Auswertung gegeben und evtl. Probleme in der Zeitmessung bzw. Reihenfolge sollen damit der Vergangenheit angehören.
Wichtig ist dabei, dass alle Startnummer unbeschädigt nach dem Lauf abgegeben werden müssen.
Aber auch die Unterstützung im Vorfeld der Veranstaltung durch die Werbeträger, ehrenamtliche Helfer wie Feuerwehr, Polizei, Ärzte und der Schulen aus Meinersen motivieren uns als Veranstalter immer wieder. Durch diese übergreifende Integration ist der Abendlauf Meinersen von einer Laufveranstaltung zu einem Dorf-Event in Meinersen geworden.

Viel Spaß beim Abendlauf wünscht Euch

Frank Gerlof und Team

Comments are closed.